TSV Eintracht Immenbeck Fußball
Young Talents Day: Das war erstklassig!

Knapp 550 Kinder rocken die Young Talents Days beim MTV Treubund LĂĽneburg, beim SV Eichede und beim TSV Eintracht Immenbeck. 58 Bewegungstalente dĂĽrfen zum Young Talents Cup.  

 



Wo Dino Hermann auftaucht, herrscht Freude pur. Besonders bei den Kleinsten. Das war auch bei den diesjährigen Young Talents Days in Lüneburg (25. Mai), Eichede (26. Mai) und Immenbeck (11. Juni) so. Die kleinen Kicker umarmten, zerrten und posierten mit dem knuffigen Maskottchen des HSV, als ob es selbst Mittelpunkt der Veranstaltung gewesen wäre. Dabei sind die kleinen Kicker die Stars der Young Talents Days. Beim SV Eichede stieg das Scouting-Event, bei dem Jungs und Mädchen von der jüngeren F- bis zur älteren E-Jugend den Verantwortlichen des HSV ihr Talent beweisen können, schon zum elften Mal, in Lüneburg ging die siebte Auflage über die Bühne und Immenbeck war es der zweite Durchgang. „Wir hatten an allen drei Veranstaltungstagen überragendes Wetter. Die Organisation war in Lüneburg, Eichede und Immenbeck wieder erstklassig. So war es für alle Teilnehmer und auch für uns wieder eine perfekte Veranstaltung“, lobte Florian Graudegus, bei den Rothosen für das Regionalscouting zuständig – und in allen Fällen hatten er und sein Team einiges zu sichten.

 

In Immenbeck hatten die Jungs auch Zeit fĂĽr ein paar Bottle-flips.
 

Mit Gästen aus Peru

In Eichede tummelten sich ganze 205 Kinder auf der Anlage, damit lag die Veranstaltung im schleswig-holsteinischen Örtchen sogar über der anvisierten Grenze von 200 Teilnehmern. „Der Young Talents Day als Herzstück unserer Kooperation mit dem HSV war auch in diesem Jahr wieder eine großartige Veranstaltung", sagte Olaf Gehrken, Vereinsvorsitzende des SVE. In Lüneburg waren es 184 Kinder. „Das Highlight für alle war bei uns der Dino, der schwer belagert wurde“, erklärte Wolfhard Taeger, beim MTV für die Organisation zuständig. In Immenbeck sind ganze 170 Anmeldungen eingegangen, eine sogar aus dem peruanischen Lima. „Da sieht man einmal, was einige für Strapazen auf sich nehmen, um hier dabei zu sein“, sagte Susan Rump, beim TSV gemeinsam mit Alexander Weser im Orga-Team.

 


Wie in den Vorjahren auch wurde auch in diesem Jahr ein kleines Inklusions-Match veranstaltet.

 

58 Jungs werden zum Young Talents Cup eingeladen

In den Turnierspielen – jedes Team trug den Namen eines HSV-Spielers oder einer HSV-Legende – sowie im Technikparcours taten sich am Ende insgesamt 58 Jungs hervor, die nun am morgigen Mittwoch (14. Juni) sowie am Donnerstag (15. Juni) beim Young Talents Cup nochmals ihr Können unter Beweis stellen werden. Gemeinsam mit den kleinen Kickern aus den Kinderperspektivteams der Rothosen kommen so knapp 270 Jungs zusammen, die nun in zwei Tagen noch einmal gesichtet werden. Die interessantesten Jungs haben dann die Möglichkeit, einen Platz in einem der HSV-Teams zu ergattern.  

 

Quelle: HSV


 

Zurück